professionell mit BECOSAN

Industrieboden Sanierung

Wir sind Spezialisten für die Reparatur und Sanierung von industriellen Betonböden.

Bodensanierung-Industrieböden

Wenn Sie an Ihren Industrieböden Schäden festgestellt haben oder der Industrieboden einfach in die Jahre gekommen ist, ist es zunächst wichtig, die Situation aufzunehmen. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin.

Gerne begutachten wir die Situation direkt vor Ort und beraten Sie zum idealen Vorgehen. Denn mit dem professionellen System von Becosan haben Sie verschiedene Möglichkeiten. So gehen wir vor der Sanierung vor:

  1. Schäden identifizieren: Es gibt unterschiedliche Arten von Schäden. Meistens entstehen Risse von Fugen aus. Diese Schäden verlaufen aber in aller Regel nicht linear, sondern je nach Belastung können sich die Risse verzweigen und sogar ineinander verlaufen. Eine weitere Möglichkeit für Schäden am Industrieboden können Schläge sein. Wenn ein schwerer Gegenstand auf den Boden aufprallt, kann Bodenbelag absplittern. Auch von solchen Beschädigungen können weitere Risse ausgehen, die sich wiederum verzweigen können.
  2. Schäden ausbessern: Je nachdem, wie weit die Schäden fortgeschritten sind, kann es möglich sein, die Schäden auszubessern. Welches Material dafür in Frage kommt, richtet sich nach der Tiefe und den Ausmaßen der Schäden. Unsere Experten werden Sie dazu gerne beraten.

Wir bei Becosan haben ein spezielles Verfahren entwickelt und über die Jahre immer weiter optimiert. Die Sanierung Ihrer Industrieböden erfolgt schnell – dadurch haben Sie keine großen Ausfallzeiten.

Ein auf diese Weise sanierter Industrieboden ist nicht nur absolut belastbar und für viele Jahre hergestellt. Sie sparen dadurch effektiv Energiekosten, denn die neue Oberfläche benötigt nicht mehr so viel Beleuchtung wie ein in die Jahre gekommener, defekter Industrieboden. Darüber hinaus stellen Sie eine ideale Hygiene dar, denn Staubbildung wird verhindert und die intakte Oberfläche gibt auch keine anderen Stoffe ab. Letzten Endes müssen Sie einen so sanierten Industrieboden auch deutlich weniger warten. Sie sparen Zeit und Kosten für die Reinigung. Denn die versiegelte Oberfläche weist Schmutz nicht nur ab. Auch die Staubbildung wird weitgehend verhindert. Einen solchen Boden müssen Sie deutlich weniger putzen und dennoch erfüllt er alle Ansprüche an die Hygiene.

Sie haben einen Industrieboden, der in die Jahre gekommen ist oder planen, einen neuen Industrieboden verlegen zu lassen? Dann vertrauen Sie direkt den Experten. Gerne begutachten wir die Situation vor Ort, ob bei einem Neubau oder für eine Sanierung. Unser System ist vielfach zertifiziert (DIN 51131, HACCP, ISO 9001, DIN 52617, DIN EN ISO 15148, BS EN 13892-4:2002). Dadurch erfüllen Sie auch alle Ansprüche der Arbeitsrichtlinien. Gerne beraten wir Sie umfassend und kompetent und erstellen nach der Begutachtung Ihr individuelles Angebot inklusive konkretem Zeitplan, so dass Sie die Maßnahme ideal in Ihre Arbeitsabläufe einplanen können. Gerne beraten wir Sie auch zu einem optimalen Vorgehen. Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt auf.

Ihr Industrieboden – Ihren Wert erhalten

Letzten Endes sind Sie als Besitzer eines Industriebodens beziehungsweise der Räumlichkeiten mit dem Industrieboden in der Verantwortung.

  • Wert erhalten: Ein defekter Industrieboden stellt eine massive Wertminderung Ihrer Immobilie dar. Wenn Sie sich also entscheiden, Ihren Industrieboden sanieren zu lassen, sorgen Sie dadurch für den Werterhalt oder bestenfalls sogar für eine Wertsteigerung.
  • Haftung: Als Eigentümer der Immobilie sind Sie für die Sicherheit zuständig. Sie stehen letztlich sogar in der Haftung, denn wenn ein Unfall passiert und Ihr Industrieboden ist der Auslöser dafür, müssen Sie für die Schäden aufkommen. Durch die Sanierung des Industriebodens sorgen Sie also für die Sicherheit und Sie erfüllen die Bedingungen der Haftung.

Unsere Spezialbehandlung für Industrieböden

Bei Becosan ist die Sanierung von Industrieböden ein Prozess. Entweder ist es noch möglich, Ihren Boden vor der Grundsanierung zu reparieren. Anderenfalls kann es sogar Kosten einsparen, wenn Sie sich für einen komplett neuen Industrieboden entscheiden. Dazu beraten wir Sie gerne.

All diese Schritte sorgen dafür, dass Sie mit Leichtigkeit die Ansprüche nicht nur Ihrer eigenen Firma erfüllen, sondern auch die der Arbeitssicherheit.

Besonders wichtig ist dabei, dass all diese Schritte unmittelbar nacheinander ausgeführt werden. Nur so ist es möglich, dass Sie Ihren belastbaren Industrieboden für Ihren Betrieb wieder herstellen können. Für uns bei Becosan ist es wichtig, all diese Schritte zeitnah auszuführen, um Ihren Betrieb nur so kurz wie möglich zu unterbrechen. Genau aus diesem Grund haben wir unser Spezialsystem für die Sanierung von Industrieböden entwickelt.

Boden schleifen

Zunächst wird der Boden gründlich geschliffen. Das gilt für bestehende wie für neue Böden gleichermaßen. Dieser Schritt erfolgt, bevor der Industrieboden verdichtet und versiegelt wird. Durch diesen Schritt werden Unebenheiten und Mikro-Rauheit entfernt. Darüber hinaus können wir mit diesem Schritt Verunreinigungen, Reifenspuren, gegebenenfalls Spezialmörtel und Klebereste entfernen. Der Boden ist ideal vorbereitet. Manchmal können sogar kleinere Schäden durch das Schleifen entfernt werden.

Boden härten

Bei Becosan setzen wir einen speziellen Betonhärter ein. Dieser dringt tief in den Betonboden ein und verdichtet diesen nicht nur oberflächlich, sondern tief im Inneren. Neue Schäden werden vorgebeugt und die Staubbildung wird verhindert. Durch diese Maßnahme schaffen wir eine ideale Grundlage für den letzten Schritt der Bodensanierung.

Boden versiegeln

Der letzte Schritt bei der Bodensanierung ist die Versiegelung. Dieser Schritt sorgt dafür, dass der Beton später Wasser, Öl und andere Flüssigkeiten nicht mehr aufnimmt. Auch Schmutz kann dadurch minimiert werden.

Industrieböden Eigenschaften

Industrieböden, gleich ob in Logistikzentren, in Lagerhallen, aber durchaus auch in Kaufhäusern und sogar in Büros müssen besondere Eigenschaften aufweisen.

  • Belastbarkeit: Industrieböden müssen häufig hohe Gewichte und eine starke Frequenz aushalten. Da fahren Gabelstapler und andere Lagerfahrzeuge herum, oft sind viele Menschen in diesen Räumen unterwegs und all das wirkt sich auf den Industrieboden aus.
  • Hygiene: Besonders im Lebensmittelbereich ist es nötig, dass ein Industrieboden besondere hygienische Ansprüche erfüllt. Zwar haben die Lebensmittel keinen direkten Kontakt zu den Böden. Dafür dürfen aber weder Staub noch andere Verschmutzungen von dem Boden ausgehen. Außerdem ist es wichtig, dass der Boden leicht und hygienisch zu reinigen ist. Denn sollte ein Lebensmittel auf den Boden fallen, muss es möglich sein, den Boden schnell und hygienisch zu reinigen. Es ist daher wichtig, dass der Boden besonders versiegelt ist.
  • Energiemanagement: Ein stumpfer Boden sorgt dafür, dass Sie mehr Energie einsetzen müssen, um den Raum hell und sicher zu gestalten. Ein glänzender Boden hingegen kann dafür sorgen, dass Sie weniger Energie für die Beleuchtung und damit für die Sicherheit aufwenden müssen, weil die Reflektionsfähigkeit um so viel höher ist.
  • Sicherheit: Nicht zuletzt muss ein guter Industrieboden auch die Sicherheit aller darstellen können, die ihn benutzen. Risse, Schäden, aber auch eine stumpfe Oberfläche können diese Sicherheit in Gefahr bringen. Das kann daran liegen, dass Fahrzeuge nicht sicher fahren können oder aber daran, dass ein Riss schlicht und ergreifend zur Stolperfalle werden kann.