Epoxidboden entfernen

Wir entfernen Harz- und Epoxidböden, die in schlechtem Zustand sind und bieten eine bessere Lösung: polierte Betonböden von BECOSAN®

ENTFERNUNG VON EPOXIDBODEN

Wir arbeiten gewissenhaft beim Schleifen von Harz- oder Epoxidbeschichtungen auf Betonböden. Es ist die Vorstufe zur BECOSAN® Behandlung, mit der wir den Boden härten und versiegeln und zukünftige Schäden weitgehend verhindern.

PROBLEME MIT IHREM EPOXIDBODEN?

Im Laufe der Zeit verursachen Epoxidböden oft Probleme und enden in einem schlechten Zustand. Viele unserer Kunden sind auf verschiedene Probleme mit diesen Harzböden gestoßen. Die Hauptgründe, warum diese Situation auftritt, sind folgende:

Möglicherweise hatten Sie diese Art von Problemen noch nicht und prüfen lediglich verschiedene Varianten von Böden für Ihr Industriegebäude.

Bei BECOSAN® sind wir Experten in der Sanierung von Industrieböden, egal ob es sich um Epoxidharz in schlechtem Zustand, Risse, Flecken, etc. handelt. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne untersuchen wir Ihren Fall und bieten Ihnen eine Lösung an, die Ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Kontaktieren Sie uns für weitere Auskünfte
ENTFERNUNG VON EPOXID + BECOSAN® BEHANDLUNG

WARUM EINEN EPOXIDBODEN ENTFERNEN?​

Eine Epoxidoberfläche ist nicht für alle Industriezweige geeignet. Es ist üblich, Oberflächen zu entdecken, die anfangs sehr gut aussahen, aber im Laufe der Zeit aufgrund der kontinuierlichen Reparaturen mit unzähligen Flickstellen enden.

Diese Patches werden fast immer ohne entsprechende Oberflächenvorbereitung aufgebracht. Aus diesem Grund müssen Reparaturen kontinuierlich durchgeführt werden, ohne ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen und den Betonboden in seinem Verfall zu gefährden.

Daher ist es grundsätzlich notwendig die Epoxidbeschichtung von Betonböden zu entfernen und vollflächig zu schleifen.

Durch das Schleifen werden bereits vorhandenen Bodenbeschichtungen sowie deren Unregelmäßigkeiten und Verunreinigungen entfernt. Außerdem wird der Boden für das anschließende Polieren mit dem BECOSAN® System vorbereitet.

Dabei werden speziell hergestellte Schleifmittel verwendet, die gute Ergebnisse bei der Oberflächenvorbereitung gewährleisten.

ES IST WICHTIG, EINEN EPOXIDBODEN KOMPLETT ZU SCHLEIFEN

Bei der Durchführung von Renovierungs- oder Reparaturarbeiten an einem Betonboden, insbesondere bei der Erneuerung einer Epoxidbeschichtung, ist es notwendig, das gesamte bestehende Material zu entfernen. Diese Aufgabe wird mit Betonschleifmaschinen durch durchgeführt.

Im Gegensatz zu einem traditionellen Betonboden reicht es nicht aus, beschädigte Bereiche des Bodens zu reparieren. Die Vorgehensweise bei diesen Arbeiten ist unterschiedlich.

Wenn die Bodenbeschichtung nur in den beschädigten Bereichen ersetzt wird, werden weiterhin mehr und mehr Risse auftreten. Deshalb empfehlen wir immer, den Epoxidboden vollständig zu ersetzen.

ARTEN VON BODENBESCHICHTUNGEN

Die Nutzung des Industriebodens ist ein entscheidender Faktor und der Zweck, welcher damit verbunden ist, muss klar sein.

Bei der Entfernung von Bodenbeschichtungen für die anschließende Behandlung mit dem BECOSAN® System unterscheiden wir drei verschiedene Typen: Epoxidharz, Polyurethan und Slurry.

Sie alle haben wasserdichte Eigenschaften. Es lohnt sich jedoch, die Natur jeder einzelnen eingehender zu analysieren, um die Nachteile zu verstehen, wenn beispielsweise ein Epoxidboden ersetzt werden muss.

pintura-epoxica-verde

Epoxidharz

Epoxidharz ist ein zähflüssiges Material, das durch den Einsatz von Katalysatoren ausgehärtet werden kann. Diese verändern in wenigen Stunden die Konsistenz und härten die Oberfläche aus.

Es ist ratsam, etwa eine Woche zu warten, bis die Oberfläche einsatzbereit ist.

Für die Pharma- und Lebensmittelindustrie ist Epoxidharz ein geeigneter Bodenbelag, ebenso wie polierter Beton.

Diese Industriezweige entscheiden sich im Allgemeinen für einen Harzboden wegen seiner isolierenden Eigenschaften, die den Beton vor korrosiven Materialien, Ölen und Feuchtigkeit schützen.

Polyurethan

Es handelt sich um ein flüssiges Material, welches auf die Oberfläche gegossen wird und in kurzer Zeit eine feste, gleichmäßige und widerstandsfähige Schicht bildet.

Poliúrea

Polyurethan kann Änderungen der Umgebungstemperatur widerstehen und wird häufig zur Abdichtung von Schwimmbädern, Dächern und Betonböden im Freien verwendet.

Dadurch wird die Feuchtigkeit isoliert und die Oberfläche vor dem Zerfall geschützt.

Slurry

Der vielleicht am wenigsten bekannte Slurry ist ein Material, das eine schlammartige Konsistenz hat und aus synthetischen Elementen besteht. Es schafft und garantiert eine wasserdichte und rutschfeste Oberfläche.

Es wird hauptsächlich in Parkhäusern und Freizeitanlagen verwendet und ist wegen seiner akzeptablen Kosten und der einfachen Nivellierbarkeit der Oberflächen interessant.

GRUNDLIEGENDE PROBLEME BEI DER VERWENDUNG VON EPOXIDBÖDEN

Epoxidböden haben mehrere Nachteile. Entweder aufgrund der mangelhafter Anwendung, wegen eines Risses Betonboden oder wegen Faktoren, die beim Auftragen der Bodenbeschichtung nicht berücksichtigt wurden.

Die Dicke der Beschichtung eines Epoxidbodens in den meisten Fällen der Grund, weshalb die Oberfläche keine lange Lebensdauer im hat, im Gegensatz zu den Angaben des Herstellers.

Aufgrund der hohen Kosten des Epoxidharzes selbst wird die Mindestdicke nicht immer eingehalten.

Unzureichende Vorbereitung des Betonbodens

Die Vorbereitung des Industriebodens ist eine kostspielige Aufgabe. Sie findet jedes Mal statt, wenn eine Bodenbeschichtung aufgetragen werden muss. Die gesamte alte Epoxidbeschichtung muss mit einer Schleifmaschine mit speziellen Schleifmitteln abgeschliffen werden, bevor ein Boden neu beschichtet wird.

Dieses Verfahren erzeugt eine hohe Menge an giftigen Abfällen. Wenn die Oberfläche nicht richtig vorbereitet ist, fehlt der Beschichtung die nötige Haftung und führt in kurzer Zeit zur Abblätterung des Belags.

Anwesenheit von Feuchtigkeit

Epoxidharz eignet sich hervorragend als Abdichtungsmittel für fast jede Flüssigkeit, die auf die Bodenoberfläche ausgeschüttet wird.

Trotzdem ist Feuchtigkeit der größte Feind. Die im Beton vorhandene Feuchtigkeit kann nicht durch die Oberfläche verdunsten. Aus diesem Grund neigt sie dazu, die Stelle mit dem geringsten Widerstand, die Fugen und Risse im Bodenbelag, aufzusuchen.

Dies sind Stellen, an denen Epoxidharz gewöhnlich zu reißen beginnt, weil der Untergrund, auf dem es haftet, nass ist.

Sie enthalten Schadstoffe

Epoxidharze sind giftige Materialien und sehr gesundheitsschädlich. Anwender machen in der Regel kurze Anwendungszeiten, um Atembeschwerden zu vermeiden.

Darüber hinaus ist die lange Trocknungszeit ein weiterer Faktor, der die Geschäftstätigkeit beeinträchtigen kann.

Die Giftigkeit der Harze ist ein weiterer Faktor, der berücksichtigt werden muss. Sie ist sowohl für die Anwender als auch für die Menschen in der behandelten, noch nicht getrockneten Zone schädlich.

Sie sind schwer zu reinigen

In Lagerhallen, in Logistikzentren oder allgemein auf Flächen mit hohem Fahrzeugaufkommen werden Reinigungs- und Wartungsaufgaben zu schwierigen Aufgaben mit sehr unbefriedigenden Ergebnissen.

Reifenabdrücke hinterlassen Spuren auf dem Epoxidboden und können nicht entfernt werden. Darüber hinaus können kleine Reparaturen die Aktivitäten in einem betroffenen Bereich für mehrere Tage lahm legen.

INTERESSANTE ARTIKEL ÜBER EPOXIDBÖDEN