• de
wu-beton-wasserdicht

Industrieböden

Derniers projets

WU-Beton – Der wasserundurchlässige Baustoff

WU-Beton ist die Kurzbezeichnung für wasserundurchlässigen Beton. Dieser sichert als Baustoff und Bauteil, solange keine Risse oder Löcher vorhanden sind, die Abdichtung gegen Wasser. Dabei ist wichtig zu wissen, dass bei WU-Beton die nachzuweisende Wassereindringtiefe bei maximal 50 mm liegen darf. Ab einer Bauteilstärke von 200 mm findet zudem keine Diffusion von Wasserdampf mehr statt. Der Einsatz des wasserundurchlässigen Betons nach den Industrienormen DIN 1045-2:2008–08 und DIN EN 206-1:2001-07 geschieht zum Beispiel im Grundwasserbereich, wo mit WU-Baton-Baukörpern eine sogenannte „Weiße Wanne“ geschaffen wird. Eine zusätzliche Dichtungsschicht wird damit entbehrlich.

WU-Beton ist wasserundurchlässiger Beton, der vor allem als "Weiße Wanne" für die Abdichtung gegen Grundwasser zum Einsatz kommt.
WU-Beton ist wasserundurchlässiger Beton, der vor allem als „Weiße Wanne“ für die Abdichtung gegen Grundwasser zum Einsatz kommt.

Die Eigenschaften von WU-Beton

WU-Beton, also wasserundurchlässiger Beton, wurde vor allem wegen seiner Eigenschaft, Wasser nicht durchdringen zu lassen, so benannt. Es ist dabei eine Sammelbezeichnung für verschiedene Betonarten, welche alle die für WU-Beton gegebenen Anforderungen und Voraussetzungen erfüllen. Genutzt wird diese Art des Betons für wasserundurchlässige Betonbauwerke, zum Beispiel für die sogenannte „Weiße Wanne“, welche das auf ihnen errichtete Bauwerk vor Grundwasser und den daraus folgenden Schäden schützt. 

Dabei ist wichtig zu wissen, dass nicht schon die Oberfläche des Bauteils wasserdicht sein muss, sondern das Wasser bis zu 5 cm in den Beton eindringen darf. Kommt das Wasser dann nicht weiter und wird somit vor dem Durchdringen des Betonbauteils gestoppt, so handelt es sich um WU-Beton. Damit die dafür erforderliche Dichtheit zustande kommt, darf der Kapillarporenraum nicht größer als 20 Volumenprozent sein – der Wasserzementwert (Wasser-Zement-Wert) liegt dabei bei einem ungefähren Maximalwert von w/z = 0,50. 

Auch interessant: Was ist PU-Beton?

Wie stark muss das Bauteil sein? 

Für ein wasserundurchlässiges Betonbauteil wird eine Stärke von mindestens 200 mm (20 cm) empfohlen. Das ergibt sich daraus, dass der Feuchtetransport auf der wasserzugewandten Seite sich in einem Kapillarbereich von ca. 70 mm abspielt. Dazu kommt die Austrocknungsschicht, die ihrerseits mindestens 80 mm stark sein muss. Für Spielraum und die sichere Abdichtung gegen Grundwasser oder andere Feuchte bzw. Nässe braucht es also eine Bauteilstärke von der Summe dieser Werte (150 mm) plus weitere 50 mm. So wird sichergestellt, dass sich die luftseitige Austrocknungsschicht im Diffusionsbereich nicht mit dem Kapillarbereich überschneidet.

Was ist eine Weiße Wanne?

Eine „Weiße Wanne“ ist eine wasserundurchlässige Stahlbetonkonstruktion, welche nicht nur eine abdichtende Funktion hat, sondern auch tragend für die auf ihr errichtete Immobilie ist. Durch die Verwendung dieser Baustoffkombination werden Bodenplatte, Kellerwände und die Abdichtung gegen Bodennässe in einem erledigt. Eine zusätzliche Abdichtung ist nicht nötig. Bei der Planung zu berücksichtigende Elemente sind dabei:

  • Als Baustoff kommt Beton mit besonders hohem Wassereindringwiderstand (WU-Beton) zum Einsatz
  • Im Hinblick auf Zwangspannungen im Bauwerk sind Bewehrungsführung und die mögliche Rissbreite zu bedenken und Risse zu vermeiden; Vermeidung von Zwang ist das Ziel
  • Fugen und Fugenabdichtungen sind ebenfalls im Rahmen einer zeitigen Fugenplanung zu bedenken
  • Bei der Bauausführung sind die Schritte der Armierung, Betonierarbeit, Verdichtung und Nachbehandlung in geplanter Abfolge auszuführen
  • Je nach Nutzungsanforderungen muss die genaue Bauphysik auch im Hinblick auf Baufeuchte und Wärmedämmung bedacht werden

WU-Bauwerke, also die Weißen Wannen aus WU-Beton, werden meist geschosshoch errichtet. Dabei kommt entweder Ortbeton mit Systemschalung (ein vor Ort gegossener Beton) zum Einsatz oder vorgefertigte Elementwände, die vor Ort zusammengefügt werden. Für die Herstellung von WU-Bauteilen gilt unter anderem die DAfStb-Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“ (DAfStb = Deutscher Ausschuss für Stahlbeton). 

Pflege und Versiegelung von Betonoberflächen

Ein stark beanspruchter Betonboden oder andere Betonbauteile müssen regelmäßig gewartet und gepflegt werden. Stark beanspruchte Oberflächen sollten daher schon kurz nach dem Austrocknen versiegelt und gegen verschiedene Einflüsse der Nutzung behandelt werden. Die Versiegelung schützt die Oberfläche des Betons dabei nicht nur weiterhin vor Wasser, sondern auch vor Öl, Chemikalien, Stößen, Abnutzung sowie Wind und Wetter. Beton auf diese Art robuster zu machen, schützt ihn effektiv und nachhaltig gegen Kratzer, Rillen, Flecken und Löcher. Durch das Ausbleiben von Schäden, Abplatzungen und Löchern im Betonboden ist dieser auch kein Sicherheitsrisiko – weder im Keller, im Wohnzimmer oder auf dem Hof noch in der Werkstatt, im Lager oder auf dem Parkplatz.

BECOSAN® Produkte für Ihre Betonpflege

Soll Ihr Betonboden nicht nur langlebig und leicht zu reinigen, sondern für den Arbeitsschutz auch nach DIN 51131 rutschsicher sein, dann vertrauen Sie auf Anwendungen mit den Produkten von BECOSAN®. Eine Übersicht über unsere Produkte und Leistungen finden Sie unter anderem auf der Startseite von BECOSAN.com. Hier erfahren Sie alles zu den zwei leistungsstarken Komponenten, die in die Betonoberfläche eindringen und durch ihre spezielle chemische Struktur die ersten Zentimeter des Betonbodens durchdringen sowie diesen damit resistent gegen Schmutz, Flüssigkeiten, Stöße, Kratzer und andere Einwirkungen machen.

Ob im Keller, in der Werkstatt, der Messehalle oder im Wohnzimmer - nutzen Sie für die Betonpflege Produkte von BECOSAN.
Ob im Keller, in der Werkstatt, der Messehalle oder im Wohnzimmer – nutzen Sie für die Betonpflege Produkte von BECOSAN.

Ob Weiße Wannen, Böden von Bauwerken oder Maßnahmen an der Betonwand – die von uns angebotenen Produkte und Verfahren sorgen überall für bessere Betonoberflächen. Ob kurz nach dem Bauen oder für die Wartung von schon genutzten Flächen – verwenden Sie BECOSAN® am Bau, am Haus, im Garten oder für andere Konstruktionen und Bauwerke, dann sichern Sie sich starke Betonflächen, die nicht nur lange schön aussehen, sondern in dieser Zeit auch leicht zu pflegen sind. Vielleicht möchten Sie unsere Produkte auch für eigene Leistungen verwenden und sie bei der Betonpflege in den Einrichtungen Ihrer Kunden nutzen? Nehmen Sie auch dafür gern Kontakt zu uns auf!

Fazit zum Thema

Bauteile aus WU-Beton werden für wasserresistente Bauteile bzw. zum Errichten von wasserundurchlässigen Bauwerken verwendet, meist für sogenannte Weiße Wannen. Eine solche „Wanne“ dient dabei gleichermaßen als tragendes Element und als Abdichtung, weshalb sie gut geplant und sorgfältig erbaut werden muss. Die Vermeidung von Zug und Zwang auf den einzelnen Teilen sowie von Rissen im Bauteil sind dabei besonders wichtig. Dabei ist WU-Beton für tragende Elemente von Weißen Wannen in Kombination mit einer Bewehrung für Stahlbeton im Einsatz. Fugen müssen entsprechend gut abgedichtet werden, um sie als Schwachstelle ausschließen zu können.

Ähnliche Artikel

concrete vs mirror

Industriebodensanierung mit BECOSAN®

Um den Boden im Industrie-Betrieb staubfrei, ohne Risse sowie beständig gegen Belastungen zu halten, bedarf es einer Versiegelung – vielleicht aber auch

Instandhaltung

Sie sind es müde, kein vernünftigen Ergebnis bei der Suche nach einer Lösung, Ihrem Betonboden ein schönes Aussehen zu geben, zu erzielen? Sie haben eine große Bodenfläche, die aufgrund des nicht behandelten Betons sehr schnell sehr schmutzig wird?

Glättung

Geglätteter Betonboden ist Beton, der durch die Verwendung einer Glättscheibe, einer Betonbearbeitungsmaschine, die benutzt wird, um die Oberfläche zu glätten, fertiggestellt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.