• en
  • de
  • es
  • fr
  • it
proceso de pulido de hormigon

Industrieböden

Industrieböden

Zum Zeitpunkt des Entwurfs jedes Bauelements ist es notwendig, den Verwendungszweck und Eigenschaften dieser Elemente zu berücksichtigen. Erwartungsgemäss gibt es keine anspruchsvolleren Bedingungen als in

Mehr erfahren »
concrete densification process

Betonversiegelung – alles, was Sie dazu wissen müssen

Wofür werden Betonversiegelungen verwendet?Die wesentlichen Arten von BetonversiegelungenOberflächliche Versiegelungen:Eindringende Versiegelungen:Chemische Hauptkomponenten in häufig verwendeten BetonversiegelungenAcrylharze:Epoxid- / Urethansysteme:Silan:Silikate:Silikonate:Siloxane: Wofür werden Betonversiegelungen verwendet? Betonversiegelungen werden eingesetzt, um

Mehr erfahren »

Derniers projets

Das BECOSAN® Schleif- und Poliersystem

Bei BECOSAN® sind wir dafür bekannt, Betonböden langlebiger, pflegeleichter und staubfrei zu machen. Der Schlüssel zu unserem Ansatz ist das Schleifen und Polieren des Betons.

In diesem Artikel erklären wir, was Schleifen für uns bedeutet, was es ist, warum wir es tun, wie wir es tun und vor allem, was es kostet.

Was ist Beton schleifen?

Auf rauen Betonoberflächen werden Schleifmaschinen in Kombination mit Diamant-Schleifscheiben eingesetzt, um eine glatte Oberfläche zu erzielen.

Das Schleifen von Beton kann sowohl nass als auch trocken erfolgen. Bei BECOSAN® Schleifen wir unter nassen Bedingungen, um die Staubentwicklung zu reduzieren.

grinding-concrete

Wir verwenden dabei oft zwei Arten von Maschinen. Die erste ist eine traditionelle Betonschleifmaschine wie die automatische selbstfahrende HTC 800-4A 800mm. Wir bevorzugen jedoch die Verwendung von Glättmaschinen. Diese kann entweder manuell gesteuert werden, wie die Honda GX150 Glättmaschine oder als Doppelflügel-Aufsitzversion gefahren werden, wie die Wacker CRT36-26A.

Das Schleifsegment ist eine Scheibe, welche mit Industriediamanten besetzt ist. Industriediamanten sind eine häufig verwendete Diamantart beim Betonschleifen. Sie sind in unterschiedlichen Körnungen, Formen und Größen verfügbar. Die Größe der Industriediamanten wird in Form von Körnungen dargestellt.

Das Schleifsegment ist eine Scheibe, welche mit Industriediamanten besetzt ist. Industriediamanten sind eine häufig verwendete Diamantart beim Betonschleifen. Sie sind in unterschiedlichen Körnungen, Formen und Größen verfügbar. Die Größe der Industriediamanten wird in Form von Körnungen dargestellt.

Je rauer der Boden, desto größer der Industriediamant und desto kleiner die Körnung. Für das Polieren verwenden wir feinere Diamanten, also eine höhere Körnung.

Bei Projekten beginnen wir mit einer niedrigen Körnung und erhöhen diese je nach dem vom Kunden gewünschten Glanzgrad.

Warum Beton schleifen?

Ein frisch verlegter Betonboden hat eine raue Oberfläche und sollte poliert und versiegelt werden, bevor er in einem industriellen oder kommerziellen Umfeld benutzt wird.

Ein geschliffener Betonboden erzeugt weniger Staub, ist abriebfest und leicht zu reinigen.

polished concrete texture

Der Schleifprozess ist ist der wichtigste Schritt bevor wir den BECOSAN® Betonhärter und die Versiegelung auftragen.

Vorbereitung zum Schleifen

Neue verlegte Betonböden sind am einfachsten vorzubereiten. Der wichtigste Punkt ist, dass der Boden vollständig aushärtet. Normalerweise dauert dies bei einem gut verlegten Untergrund etwa 28 Tage.

Bei gebrauchten Böden sieht es etwas anders aus. Ein Industrieboden, der über einige Jahre genutzt wurde, sollte vor der BECOSAN® Behandlung saniert werden. Schrauben und Bolzen von Regalen müssen entfernt, Risse und Löcher repariert werden. Flüssigkeiten können in die Oberfläche eingedrungen sein. All diese Schäden sollten Instand gesetzt werden.

Schleifen auf nassem oder trockenem Boden?

Betonböden kann man nass- oder trockenschleifen. Beim Trockenschleifen wird dem Schleifprozess kein Wasser zugegeben und es entsteht viel Staub. Aus diesem Grund wird ein Staubsauger direkt an die Schleifmaschinen angeschlossen.

Für größere Flächen ist dies aber unpraktisch. Bei BECOSAN® schleifen wir immer im Nassverfahren. Dabei wird der Boden bewässert und mit Doppelflügel-Glättmaschinen geschliffen. Der gesamte Arbeitsprozess wird beschleunigt und den Staub mit dem Wasser gebunden. Die erzeugte Schlammschicht wird sorgfältig mit einer Scheuersaugmaschine entfernt.

Drei Varianten der Oberflächenbehandlung

Je nach Einsatzbereich stehen drei Varianten zur Verfügung: Matt+, Seidenlanz und Hochglanz. Jede Variante beinhalten mehrere Schleifgänge mit immer feineren Diamant-Schleifscheiben. Nach jedem Schleifgang wird der Boden mit einer Scheuersaugmaschine, wie der Gmatic Rotan 195 BT 125 gereinigt.

Nach zwei groben Schleifvorgängen kommt unser Betonhärter zum Einsatz, welcher durch die Poren tief in den Beton eindringt ihn verdichtet.

Nach Abschluss des Polierprozesses tragen wir unsere Schutzversiegelung auf. Diese macht den Boden resistenter gegen die Aufnahme von Flüssigkeiten.

Schließlich wird der Boden mit einem Pad poliert, um ein attraktives und glänzendes Ergebnis zu erhalten.

Unsere 3 verschieden Ausführungen beinhalten folgende Schritte:

  • Matt+: Körnung 50, 100, Betonhärter, Körnung 200, Versiegelung
  • Seidenglanz: Körnung 50, 100, Betonhärter, Körnung 200, 400, Versiegelung
  • Hochglanz: Körnung 50, 100, 200, Betonhärter, Körnung 400, 1000, 3000, Versiegelung

Schlammentsorgung

Betonschlamm ist eine giftige, hochalkalische Substanz, die sorgfältig entsorgt werden muss. Der Unterschied zwischen einem Fachbetrieb und einem unseriösen Geschäftspartner liegt oft beim Umgang mit dem Schleifschlamm. Bei BECOSAN® nehmen wir die Entsorgung vom Betonschlamm sehr ernst und gehen in drei Schritten vor.

Trennen und neutralisieren

Der Betonschlamm wird in einem Container gesammelt. Es wird BECOSAN® Separator hinzugegeben, welcher den hoch alkalischen PH-Wert neutralisiert.

Das saubere Wasser wir aus dem Gemisch getrennt und kann wiederverwendet werden.

Verfestigen

Dem verbleibenden Schlamm wird BECOSAN® Solidifier beigemischt, was ihn zu einer Festen Masse macht.

Entsorgen

Der feste Abfall kann nun transportiert und sicher auf einer Mülldeponie entsorgt werden.

Wie viel kostet das Schleifen von Beton?

Eine gute Frage, aber nicht ganz einfach zu beantworten, da es gibt viele Faktoren, die den Preis beeinflussen.

Erstens muss die Qualität und insbesondere die Härte des vorhandenen Betonbodens berücksichtigt werden. Weicher Beton ist schwieriger zu schleifen. Der Boden ist rauer, was bedeutet, dass eine höhere Menge an Schleifsegmenten verwendet wird. Deshalb muss die Oberfläche vor der BECOSAN®-Behandlung vorbereitet werden.

Die Art der Schäden, die der Betonboden erlitten hat, ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Wie viele Schrauben und Bolzen müssen entfernt werden? Wie viele Risse sind aufgetreten? Wiewiele Markierungen und Reifenspuren sind vorhanden?

Die Größe der zu behandelnden Fläche ist ein weiterer Punkt. Je größer der Boden ist, desto effizienter ist der Schleifprozess sein.

Schließlich ist die Lage des Betonbodens wichtig. Ist dieser sehr abgelegen? Ist es einfach, Maschinen und Schlammcontainer zu bewegen? Sind Abfalldeponien verfügbar?

Unter Berücksichtigung dieser Überlegungen gehen wir davon aus, dass die Kosten für die Herstellung eines erstklassigen, polierten Betonbodens mit einer langen Lebensdauer, im Jahr 2019 zwischen 8€ und 25€ pro Quadratmeter liegt.

Ähnliche Artikel

Dry Shake – Betonbodenbeschichtung

Wussten Sie, dass es jetzt möglich ist, einen nahezu staubfreien Betonboden durch Polieren der „dry shake“ Beschichtung herzustellen? Es eine revolutionäre Erfindung zu nennen, wäre nicht übertrieben.

Baufirmen und BECOSAN®

Wie Baufirmen mit einer BECOSAN Behandlung eine Menge Geld bei Wartungen sparen können.

logitmat-stuttgart-becosan

LogiMAT 2019 und BECOSAN

Internationale Fachmesse für Intralogistiklösungen und Prozessmanagement What is LogiMAT 2019?Wo ist die Ausstellung?Wann ist die Messe?BECOSAN® ist auch dabeiBesuchen Sie uns: EINGANG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.